Skip to main content

SIGMA-Magazin 6/2021

Im vergangenen Jahr hat sich bestätigt, dass wir nur zusammen stark sein können, mit Hoffnung, Zuversicht, Unterstützung, Respekt und Rücksichtnahme. Als Gesellschaft haben wir die Chance an dieser existenziellen Corona-Krise zu wachsen, dabei kommt es mehr denn je auf „Authentizität“ an. In Bezug auf die Psychotherapie bedeutet Authentizität keine Sicherheit vorzutäuschen, wo keine ist. Schon der 1994 verstorbene Philosoph Sir Karl Raimund Popper kritisierte Theorien wie etwa den Marxismus und die Psychoanalyse, weil sie sich seiner Meinung nach gegen Einsprüche und Gegenargumente immunisierten. Gerade die moderne Psychotherapie lebt von der Falsifizierbarkeit der Hypothesen; es geht nicht um ewige Gültigkeit, sondern darum, Hypothesen immer wieder zu verwerfen und sich so der Wahrheit zu nähern.

In diesem Sinne freue ich mich Ihnen heute Einblick in die aktuelle Ausgabe des Sigma-Magazins geben zu dürfen. Das Magazin bietet einen guten Überblick über Entwicklungen des Sigma-Zentrums und gibt Einblicke in die Breite der in Bad Säckingen und am Gesundheitscampus beim Diakoniekrankenhaus in Freiburg angebotenen Therapieoptionen.

Wir haben mit dem seit Ausbruch der Corona-Pandemie gebotenen Abstand gelernt, enger zusammenzurücken. Lassen Sie uns auch im neuen Jahr zusammenstehen und hoffnungsfroh in die Zukunft blicken! Mit dem SIGMA-Magazin bieten wir unseren Patienten, Einweisern, Mitarbeitern und weiteren Interessierten,  eine übersichtliche Möglichkeit, sich über aktuelle Themen und Projekte und die öffentliche Wahrnehmung zu informieren.

Wir freuen uns, Ihnen hier die sechste Ausgabe zum Download präsentieren zu dürfen und Sie auch so in Zukunft auf diesem Weg an der Entwicklung des Sigma-Zentrums teilhaben zu lassen.

 

Sigma-Magazin Vorschaubild Ausgabe 6 der psychosomatischen Privatklinik Sigma-Zentrum im Südschwarzwald